Sicherheit im Internet:

 

 

 

 

 

Jede Verbindung zum Internet stellt ein Risiko dar.
Egal, ob Sie sich mit einem Modem oder einem ISDN-Adapter oder über ein Kabelmodem (ADSL - wie "A-Online Speed" oder "Chello") ins Internet verbinden, Sie sind immer möglichen Schädigungen ausgesetzt:

  • Hacker können gezielt versuchen, an die bei Ihnen gespeicherten Daten zu kommen und diese auszulesen und für eigene Zwecke zu verwenden.
  • Noch fataler wird es, wenn jemand Ihre Daten manipuliert oder löscht.

Die Lösung für diese Problematik heisst "Firewall".

Darunter versteht man einen Schutzmechanismus, der verhindern soll, daß Zugriffe vom Internet auf Ihre(n) Computer stattfinden. Es gibt Software-Firewalls - das sind Programme, die auf einem Computer laufen und die Kommunikation überwachen - und es gibt Hardware-Firewalls - diese sind externe Geräte, wie es auch z.B. ein Drucker oder Scanner ist, aber wesentlich kleiner.

Wir stellen Ihnen dazu folgendes Produkt vor:

  • ZyWALL10 - Internet Router und Firewall

 

 

 


 

  

Virenschutz:

 

 

 

 

 

Viren - schnell über das Internet verbreitet - stellen heute ein großes Problem dar.

Große Verbreitung finden Viren, die mit einem Mail versendet werden.
Unerfahrene Benutzer öffnen die als Anhang zum Mail gesendeten Virenprogramme - und schon kann es passiert sein ...

Über 10 Milliarden Dollar haben Computerviren in den ersten 6 Monaten des Jahres 2001 an Schäden verursacht.

Computerviren wie Loveletter, MTX, Hybris und W32.Nimda haben der Welt vor Augen geführt, was sie zu zerstören vermögen.
Die Zukunft läßt aber noch agressivere und schädlichere Computerviren erwarten.

Das könnte dann so aussehen...

Was können Sie nun tun?

  • Sie sollten ein geeignetes Virensuch- und Schutzprogramm installieren.

 

Hier empfehlen wir Ihnen die "IKARUS Virus Utilities".

Es handelt sich dabei um einen Einzeplatz-Virenschutz (für 1 Workstation)
Betriebssysteme: Win95/98 und Win NT/2000 Client
Das Update der Virendefinitionen läuft über Internet.
Quartalsweise erhalten registrierte User zusätzliche eine Programmaktualisierung.
(Hersteller: IKARUS Software Österreich)

Funktionen:

  • bis zu 100 % Erkennungsraten für 32 Bit Betriebssysteme
  • Erkennen von allen Virenarten (Makro-, Trojanische Pferde, Bootviren etc.)
  • Schutz vor systemübergreifenden Makroviren
  • zusätzlicher Mutationschecker - findet auch noch unbekannte Viren und entfernt sie auch mit hoher Wahrscheinlichkeit
  • scannt gepackte Files
  • beliebig parametrisierbar
  • Alarme an Administrator versendbar
  • sichert Systembereiche
  • Cmos-Ram sichern
  • Sprache kann zur Laufzeit geändert werden
  • Updates werden automatisch eingespielt
  • globales Konfigurationsfile
     
 

Sie sollten Ihre "IKARUS Virus Utilities" gleich

 

 

  • Sie müssen die "Virendefinitionen" (Liste von möglichen Viren und deren Erkennung und Abwehrmaßnahmen - wird vom Programmanbieter regelmäßig ergänzt) immer aktuell halten.
  • Öffnen Sie keine Dateianhänge, die Ihnen per Mail gesendet werden, außer Sie haben die Zusendung vorher gewünscht.
  • Prüfen Sie Disketten und CD's mit einem Virensuchprogramm, bevor Sie die darauf befindlichen Daten auf Ihre Festplatte kopieren oder Programme starten.
  • Und ... klicken Sie nicht auf alles was sich bewegt!
  • investieren Sie ein paar Euro in einen Online-Virenscanner!

Es ist mit einem Online-Virenscanner erstmals möglich, Computerviren zu erkennen und zu entfernen bevor sie das Unternehmen-Gateway erreichen.

Und so funktioniert es.

Wir schlagen Ihnen dazu folgende Produkte (Online-Virenscanner) vor:

oder

  • myM@ilWall™ - die online Antivirus Lösung von Ikarus-Software

 

 

 


 

  

Datenschutz:

 

 

 

 

 

Hier - vorweg - die wichtigste Information

Machen Sie regelmäßige Sicherungskopien Ihrer Daten!

Damit haben Sie schon mehr als 50% Datenschutz erreicht und es kostet Sie fast gar nichts.


Als Firma wollen Sie sicher Ihre Daten vor unberechtigten Zugriffen schützen.
Dazu ist es erforderlich, daß Sie ein geeignetes Betriebssystem verwenden, das überwacht, wer an dem Computer arbeitet und dem Benutzer nur die Rechte einräumt, die Sie ihm erlaubt haben.

Als Firma sind Sie darüber hinaus verantwortlich, daß Daten Ihrer Kunden gemäß den Verordnungen des Datenschutzgesetzes (DSG) verarbeitet und gesichert sind.
Nur ein restriktiver Schutz durch Zugangskontrolle kann das ermöglichen.
Ihre Datenbank darf nicht allgemein zugänglich sein!

Wenn Sie Beratung zu Datenschutz wünschen, erfolgt das über unsere EDV-Beratung.