Die Gründe für geringen Erfolg:

 

 

 

 

 

Was es bei Ihrer Website genau ausmacht, daß Sie nicht den gewünschten Erfolg haben, werden wir in einer persönlichen Analyse mit Ihnen gemeinsam feststellen.

Mögliche Gründe für geringen Erfolg:

  • keine oder unzureichende Aufzeichnung/Statistik über tatsächliche Zugriffe

    Ohne auswertbare Statistiken (welche auf den Logdateien des Webservers beruhen) ist oft nicht abzuschätzen, warum die Site nicht boomt.
    Sie brauchen einen (virtuellen) Server - Free-Webspace bringt gar nichts!

     
  • kein passender (kommunizierender) Domainname bzw. keine Zubringer-Domainnamen

    Ein Zubringer-Domainname ist ein Domainname, der namentlich dem Projekt nahe kommt, auf das er verweist.
    Beispielsweise könnte ein Tischler aus Österreich die Domain "tischler.at" als Hauptdomain und "holz.at", "tischlerei.at", usw. als Zubringer-Domains wählen.

     
  • zu wenige Domainnamen, die auf ein Projekt verweisen

    Wir empfehlen zumindet 3-10 Domainnamen, welche auf das selbe Projekt verweisen.
    Das kostet im Jahr weniger als Ihre Visitenkarten und sollte nicht unterschätzt werden.
    In unserem DomainPool können Sie vielleicht schnell fündig werden!

     
  • zuwenige Verweise (Links) auf die eigenen Seiten

    Links werden nur spärlich eingesetzt.
    Zur Bestellseite führt oft nur ein Link - das ist viel zu wenig!

     
  • zuviele Verweise auf fremde Seiten

    Oft werden viele fremde Seiten verlinkt - z.B.: "meine Freunde" - oder ganze "Linklisten" nach außerhalb des Projektes.
    Da sind Suchmaschinen und Besucher sehr schnell von Ihren Seiten verschwunden.

     
  • einfach schlechte Seitengestaltung

    Sie sollten auch an die Augen desjenigen denken, der Ihre Seite betrachtet!
    Zu bunt und knallig wird nicht gerne gesehen, außer Sie haben ein entsprechendes Produkt.
    Der Besucher möchte auch gerne etwas verstehen - vermeiden Sie es, Ihre Seiten mit dem gesamten Fachvokabular zu "schmücken".
    Achten Sie auf die richtige Schreibweise.

     
  • Verwendung zu neuer Technologien

    Viele User - vorallem Firmen - haben die neueste Software noch gar nicht installiert, oder verzichten darauf aus Sicherheitsgründen, und können daher Seiten mit neuester Technologie nicht (korrekt) sehen.
    Klassisches HTML sollte Flash vorgezogen werden.

     
  • abschreckende (Flash-) Intros

    Intros - das sind meist kurze Filme oder andere Spielereien - sind bei kommerziellen Webseiten absoluter Unfug!
    Kunden meinen: "Wenn ich mich informieren oder etwas kaufen will, möchte ich das Produkt sehen und keinen Film oder Fotos vom Geschäftslokal."
    Lustiger Sound (Waves) kann Besucher, die "ruhiges" Surfen gewohnt sind, ziemlich schrecken. Abgesehen davon, will selten jemand seinem Sitznachbarn (egal ob in der Firma oder im Internetcafe) darüber informieren, was er sich gerade ansieht.

     
  • zu lange Ladezeiten

    Es mag Seiten geben, die viele Daten bieten und daher entsprechend umfangreich sind und lange Ladezeiten (bis man mal etwas sieht) haben.
    Das darf aber keinesfalls bei der Startseite und den wichtigen Seiten mit Verweisen so sein.
    Mehrere Bilder ... OK - aber kleine Bilder. Viele Angebote ... OK - aber übersichtlich.

     

 

Eine Betrachtung zu Suchmaschinen:

Etwa 80% aller Surfer nutzen Suchmaschinen (Google, MSN, Altavista, Alexa, Yahoo, Austronaut ...) um sich im Internet zu orientieren.

Gleichzeitig schauen davon wiederum ca. 80% der Surfer nur Angebote auf den ersten Suchergebnisseiten an.

Daher werden Sie faktisch im Internet nicht gefunden, wenn Ihre Seiten nicht ganz weit vorne in den wichtigsten Suchmaschinen gelistet sind.

Gründe, warum Seiten nicht oder nur weit hinten gefunden werden:

  • schlechte Registrierung bei Suchmaschinen
  • auf Eintrag in Kataloge vergessen
  • eigene Seiten nicht für Suchmaschinen optimiert
  • zuwenige Links von außen - also anderen (fremden) Webseiten
  • falsche Suchbegriffe
  • falsche oder nicht vorhandene Site-Maps u. Robots-Datei

 

Schluß damit !

Sehen Sie sich unsere Lösung für Sie an.